en
en

kollektiv federfrei
mit einander

Zwei Körper bewegen sich im Raum. Berühren sich, zu ihrem eigenen Rhythmus. Ein Dritter malt mit Händen auf ihren Körpern. Die Farben verschwimmen auf bewegten Körpern zu neuen Bildern. Jonathan Bumiller und Marsha Maria Miesner untersuchen in ihrem Projekt „Einander“ wie künstlerische Impulse als Allegorie zum In-Kontakt-Treten mit- und aufeinander wirken.
en
Jury
Regeln
About
Kontakt
Route
Unterstützen
Gewinner*innen
Event 2019
Wenn du auf unserer Website surfst, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Ok